BPUG live: New Chance for next change – Neues Jahr, neues Glück

Veränderungen sind alltäglich. Veränderungen sind wichtig und manchmal auch nötig, manche Veränderung sehen wir als Gefahr, manche als Chance. Manch eine Veränderung ist absehbar, manch eine Veränderung trifft uns schlagartig.

Dennoch - ohne Veränderung gäbe es keinen Fortschritt. Egal ob Privatperson oder Unternehmer, egal ob Großkonzern oder Start-Up der Weg zum Erfolg funktioniert nur über kontinuierliche und nachhaltig geplante Veränderungen. Viele große Veränderungen in der Wirtschaft enden in Schlagzeilen und das meistens aus zwei Gründen. Entweder sie waren enorm erfolgreich oder sie sind kläglich gescheitert. Doch es war stets ein Auslöser und die Entscheidung für die Veränderung.

So gilt es, jede Veränderung als Chance zum erfolgreichen Wandel zu begreifen und zu behandeln. Die Herausforderung ist es gemeinsam mit allen Beteiligten die Chance zu ergreifen und einen nachhaltig erfolgreichen Wandel einzuleiten und erfolgreich umzusetzen – anstatt in der „Sorge um Widerstand“ und dem Bemühen zur Besitzstandswahrung zu erstarren.

Häufig wird – gerade bei gescheiterten Veränderungsprojekten - vergessen, dass eine Veränderung nicht eine Momentaufnahme ist, sondern ein stetig fortlaufender Entwicklungsprozess. Die Ausgangssituation ist meist immer wieder die Gleiche. Ein Unternehmen funktioniert oder eine Technologie erfüllt ihren Zweck und dennoch soll etwas verändert werden. Warum? Der Grund für die Veränderung ist, dass eine Verbesserung erzielt werden soll. Dabei wird der stabile Ausgangszustand verlassen und soll in einen neuen unbekannten stabilen Zielzustand überführt werden. Viele Menschen vergessen dabei, dass sich zwischen diesen beiden stabilen Zuständen der eigentliche Veränderungsprozess abspielt.

So hat auch die aktuelle Situation zum Jahreswechsel mit Lockdown und Aussicht auf einen Impfstoff gleichermaßen Potential für Gefahr wie auch Chance - für jeden Einzelnen, aber auch ein Unternehmen – sich dem Wandel zu öffnen und sich mit Fragen zu beschäftigen, wie beispielsweise:

  • Wo liegen unsere Ängste, wo liegen unsere Chancen?  Möchten wir die Chancen sehen oder uns davor verstecken?
  • Welche Veränderungen aus 2020 sind schon zum Alltäglichen geworden und das Tal der Tränen längst durchschritten?
    Denn eigentlich haben wir die Chance längst genutzt
    .
  • Wer kann mir helfen, aus dem notwendigen Übel eine bessere (Arbeits-)Welt zu gestalten?
  • Was braucht es, um als „Sieger“ aus der Masse der Skeptiker hervorzugehen?

Zum Auftakt erklärt ein Impulsvortrag einige psychologische und soziale Aspekte, wie Einzelne, Gruppen und Unternehmen mit Veränderung umgehen und warum es manchmal „so schwer“ erscheint. Danach darf und soll es eine rege Diskussion und Austausch geben darüber, wo Chancen liegen und wie diese genutzt werden können.   

Durch den Abend führt Oliver Mark, Experte für Change-Management. Mit seinen Erfahrungen aus vielen Projekten vom Startup bis zum internationalen Konzern bei gewolltem oder ungewolltem Wandel, schafft er den Rahmen für einen erkenntnisreichen Austausch und inspiriert zu neuen Ideen.

Wir freuen uns auf einen interessanten Abend.

Diese Veranstaltung wird online mit MS Teams durchgeführt.
Die Einwahldetails werden vorab an alle Teilnehmer versandt.

28. Januar 2021, 18:30 Uhr, online
Referent: Oliver Mark
Anmeldung via XING